Für Grundschulen: Wertschätzung, Respekt, Toleranz

"Auch im bereits 2. Jahr des ABP mit Herrn Biggeleben sind wir, vor allem aber die Kids begeistert! Vor allem die süße Zeichnung ‚Filou‘ hat es den Kindern angetan und sie nehmen viel Positives für ihre Zukunft mit." (Anja H., OGS der KGS Wasserkuhl)

Für mehr Wertschätzung, Respekt, Toleranz und Akzeptanz

... für ein reibungsloses, verständnisvolles, interkulturelles Miteinander: Das „Anti-Blamier-Programm“ für gutes Benehmen in der Schule und im Alltag ist ein Angebot des ADTV (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband) unter der Leitung des AUI (Arbeitskreis Umgangsformen International) und ist vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen als außerschulische Kooperation anerkannt.
Neben der Fortbildung von Jugendlichen und Erwachsenen haben es Coach „Bigge“ vor allem die Kids angetan.
Zusammen mit seinem Assistenten „Filou“

bringt er den durchweg begeisterten Kids Tipps nahe, wie sie sowohl ihren Schul-,
als auch ihren privaten Alltag „umgangsformengerecht“ meistern.
Das „ABP“ ist zeitlich flexibel und kann sowohl über mehrere Wochen hinweg, z. B. in die offene Ganztagsbetreuung oder in die Vormittagsstunden eingebaut werden als auch als Projekt stattfinden (bitte mindestens 4 Stunden einplanen!).

DAS ABP · eine Übersicht möglicher Themen

· „Mach den Anfang bei dir selbst, damit du nicht alleine bleibst“
· „Schulbank drücken ohne Stress“
· „Von coolen Klamotten und klug gewählter Kleidung“
· „Auf der Straße der Höflichkeit“
· „Menschen gegeneinander – wie daraus wieder ein Miteinander wird“

Das gesamte Anti-Blamier-Programm umfasst bis zu 14 kindgemäß gestaltete (Lernspiele, Gruppen- und Paararbeit) Themenbereiche zur Förderung der sozialen Kompetenz und Erleichterung des Schulalltags.

Terminanfragen bitte hier:

captcha

Kommentare sind deaktiviert.

Zurück